031 533 18 18
Blog

Neues über Medaxo

Wie erkenne ich eine Influenza (Grippe) und welches sind die häufigsten Symptome?

In den Wintermonaten leiden viele Menschen an sogenannten „echten“ Grippe, die in der Medizin als Influenza bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um eine Infektion, die durch Viren ausgelöst wird. Häufigste Symptome sind Fieber und ein starkes Krankheitsgefühl. Fühlen Sie sich an einer Woche wieder besser, ist das Schlimmste in der Regel überstanden. Während dieser Zeit können Sie die auftretenden Symptome mit Hausmitteln wie Bettruhe, Hühnerbrühe und Wadenwickeln lindern. In einigen Fällen ist auch eine medikamentöse Behandlung sinnvoll. Erfahren Sie hier, woran Sie eine Grippe erkennen, wie Sie diese behandeln und wie Sie sich wirkungsvoll vor dem Infekt schützen können.

Bei Komplikationen suchen Sie Ihren Hausarzt auf.

Die Medaxo Hausarztpraxen beraten Sie gerne persönlich.
www.medaxo.ch / www.muri-arztpraxis.ch / www.beunde-praxiszentrum.ch / www.baelliz75-arztpraxis.ch / www.hausarztpraxis-klinikhohmad.ch

Typische Symptome einer Grippe
Im Verlauf einer Grippe treten typischerweise folgende Symptome auf:

  • Bei einer Influenza kann das Fieber auf 38° bis 40° C ansteigen. Solange die Temperatur steigt, tritt häufig Schüttelfrost auf. Sobald das Fieber sinkt, kommt es zu den ebenfalls für eine Influenza typischen Schweissausbrüchen.
  • Die ersten Anzeichen einer Influenza sind häufig Schüttelforst und ein stark ausgeprägtes Krankheitsgefühl.
  • Kurze Zeit später treten dann Symptome wie Fieber sowie Kopf- und Gliederschmerzen auf.
  • Ausserdem können sich Beschwerden wie Husten, Schnupfen und Halsschmerzen bemerkbar machen.
  • Die Betroffenen fühlen sich in der Regel müde, abgeschlagen und erschöpft.

Typisch ist, dass die Symptome relativ plötzlich und sehr heftig auftreten. Dies unterscheidet die Influenza von einer normalen Erkältung oder auch grippaler Infekt genannt (siehe Tabelle unten). Denn bei einer Erkältung machen sich die Symptome normalerweise langsamer und auch nicht so stark bemerkbar.

Mögliche Komplikationen
Meist nimmt eine Grippe einen harmlosen Verlauf und es kommt zu keinen Komplikationen. Treten Komplikationen auf, liegt das meist daran, dass zusätzlich zu der Virus-Infektion noch eine bakterielle Infektion hinzukommt. Durch eine solche Zweitinfektion kann es zu Erkrankungen wie einer Lungenentzündung, einer Mittelohrentzündung oder einer Herzmuskelentzündung kommen.

Ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Komplikationen haben ältere Menschen, Kleinkinder, chronisch Kranke sowie Schwangere.

 

Cornelia Ryf

Autor

view all posts